Übergangsfristen bei starker Kunden-authentifizierung

Die BaFin genehmigt Erleichterungen
bei starker Kundenauthentifizierung

Anmeldung Presseverteiler  
Start > Unternehmen > Presse 

Übergangsfristen bei der starken Kundenauthentifizierung jetzt bestätigt

Artikel | Veröffentlicht am 22. August 2019

Vor einigen Wochen haben wir Sie bereits zu potenziellen Übergangsfristen für die starke Kundenauthentifizierung im Rahmen der Payment Service Directive (PSD2) informiert.

Nun sind diese Erleichterungen mit gestriger Pressemitteilung der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) bestätigt worden. "Zahlungsdienstleister mit Sitz in Deutschland dürfen Kreditkartenzahlungen im Internet ab dem 14. September 2019 vorerst auch ohne starke Kundenauthentifizierung ausführen"* heißt es in der aktuellen Mitteilung.

Damit sollen Störungen bei Internet Zahlungen verhindert werden und den betroffenen Unternehmen einen reibungslosen Übrgang auf die neuen Anforderungen ermöglichen. Verbrauchern soll gewährleistet sein, dass diese weiterhin online mit der Kreditkarte bezahlen können.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Diese Erleichterung ist zeitlich befristet. Die BaFin wird einen neuen Zeitrahmen final verkünden, nachdem sie sich mit den Marktteilnehmern, der EBA und den nationalen europäischen Aufsichtsbehörden abgestimmt hat.

Wie bereits in unserer ersten Information geschildert, sind Sie mit heidelpay bestens vorbereitet. Weitere Informationen zur PSD2 finden Sie auf unserer Website.

Über die aktuellen Entwicklungen halten wir Sie weiterhin auf dem Laufenden.

 

Quelle: BaFin Pressemitteilung

heidelpay GmbH

Vangerowstr. 18
D-69115 Heidelberg
Tel. +49 (0)6221/6471-456
presse@heidelpay.com
www.heidelpay.com

icon

Über 200 Zahlungsarten

icon

Einfache Integration

icon

Full-Service Angebot

Angebot anfordern

Unsere Datenschutzhinweise gem. Art 13,14 und 21 DSGVO finden Sie hier

KONTAKT